Details

DSV holt 6 Punkte im Heimspiel.

DSV I : SV Bad Düben II                3:1   25:23 25:9 20:25 25:19
DSV I : SV Sachsen Delitzsch       3:0    25:20 27:25 25:22


Am 28.10.2017 empfing der DSV im gewohnten Zuhause den SV Bad Düben II und SV Sachsen Delitzsch. Aufgrund von privaten und gesundheitlichen Gründen trat der DSV an diesem Tag stark dezimiert an. Zuspieler Negro, Libero Füssel und Mittelblocker Döbelt waren genau wie Außenangreifer Schulze leider nicht zugegen, an ihrer Stelle rückten Zuspieler S. Simon, Mittelblocker F. Simon und Libero Lerche ins Team, ebenso wurden Smolka und Janetzki aus der 2. Dommitzscher Mannschaft dazu gezogen, um im Notfall einzuspringen. Auch Trainer Jäkel war nicht anwesend, an seiner statt war Trainer Enge dort, um die Mannschaft zu unterstützen.

DSV I : SV Bad Düben II      3:1   25:23 25:9 20:25 25:19

Nach Anpfiff um 15 Uhr konnte sich im ersten Satz lange Zeit keines der beiden Teams absetzen, am Ende jedoch hatte Bad Düben die Führung errungen, welche durch eine nervenaufreibende Aufholjagd mit einer Angabenserie von Zuspieler S. Simon schließlich doch mit einem 25:23 für den DSV endete. Im 2. Satz zeigte der DSV mit sagenhafter Blockarbeit von Schmidt und Zirm und unhaltbaren Angriffen wer die dominante Mannschaft auf dem Spielfeld war, was in einem erdrutschartigen 25:9 ein Ende fand. Im 3. Satz schöpften die Gäste ihre Reserven voll aus und gewannen diesen mit einem 25:20. Schnell haben sich die Gastgeber aber wieder gefangen und mit einer Angabenserie von Mittelblocker Graupner im 4. Satz Druck aufgebaut, welcher dann auch mit einem 25:19 zu Ende ging, womit das Spiel mit einem 3:1 für die Gänsebrunnenstädter endete.

DSV I : SV Sachsen Delitzsch       3:0    25:20 27:25 25:22

Nach etwas mehr als halbstündiger Spielpause nahm sich der DSV des SV Sachsen Delitzsch an. Auch hier verlief der 1. Satz ausgeglichen, bis erneut Mittelblocker Graupner zur Angabe kam und rasch einen Vorsprung erarbeitete, dieser wurde schließlich in ein 25:20 verwandelt. Im 2. Satz wurde nicht nachgelassen und keine Schwäche seitens der Dommitzscher gezeigt.Kurz vor Ende startete der Gegner noch mit einem letzten Aufgebot eine Aufholjagd, welche allerdings knapp aber sicher niedergeschlagen wurde, der Satz endete mit einem 27:25. Auch im letzten Satz wurde von Seiten des DSV kein Stück nachgelassen, dieser endete mit einem 25:22. Damit wurde im 2. Spiel mit 3:0 ebenfalls der Sieg errungen.

Mit diesen 2 Siegen erhielt der DSV 6 Punkte und führt damit die Tabelle an.

Es spielten: Graupner, Janetzki, Kralisch, Lerche, Schmidt, Smolka, F. Simon,
S .Simon, Zirm

   

Sparkasse 2017  

sparkasse leipzig logo

   

Auszeichnung 2016  

umweltbewusster sportverein 2016

   

Dein Shopping hilft!  

clicks4charity logo

   
© ALLROUNDER