Unterstütze auch Du unseren Verein.

Dein Shopping hilft!

Mit jedem Einkauf erhält unser Verein eine kleine Provision.

Ohne zusätzliche Kosten für Dich!

Klicke einfach auf das Logo!

  clicks4charity logo gr
   
Details

DSV kann  Negativserie nicht stoppen

SV Bad Düben : Dommitzscher SV 3:0 (25:23 , 25:15, 25:19)

Am Samstag reisten die Dommitzscher Volleyballer zur zweiten Vertretung aus Bad Düben, um endlich mal wieder mit einem Sieg nach Hause zurück zu kehren. Außer den drei Langzeitverletzten Negro, Döbelt und Graupner konnte auf alle Spieler (immerhin noch acht Mann) zurückgegriffen werden.
Im ersten Spiel des Tages besiegten die Dübener den SV Stahl Brandis mit 3 zu 0 Sätzen.

Um kurz nach 15 Uhr pfiff der erste Schiedsrichter das zweite Spiel des Tages an. Auf dem Parkett konnten die Gänsebrunnenstädter bei dem Kader nicht viel variieren. Dennoch hat Trainer Jäkel zu Satzbeginn zunächst die Bälle verteilt. „Neuzuspieler“ Sebastian Simon sollte die Dübener mit seiner Dynamik im Angriff unter Druck zu setzen. Als dieser dann zum Aufschlag ging, stellte sich die normale Aufstellung ein, sodass Zirm für Jäkel kam, dieser wie gewohnt auf Diagonal agierte und „Sepp“ Simon ab nun die Bälle zuspielte. Nachdem der erste Satz zwar nur knapp mit 23:25 verloren ging, wurde im zweiten Satz umgestellt und Jäkel sollte nun die Fäden im Zuspiel ziehen. Der erwünschte Effekt, mehr Druck über die Mittelangreiferposition zu erzeugen, stellte sich jedoch nicht ein. Über die Stationen 9:14 und 12:18 ging auch der zweite Satz klar mit 15:25 in die Kurstadt. Der dritte Durchgang war dann leider aus Dommitzscher Sicht ein Spiegelbild des zweiten Satzes. Schon zu Satzbeginn rannte „TheGreenMachine“ den Dübenern mit 5:9 hinterher und konnte diesen Rückstand auch bis zum Satzende nicht mehr aufholen. Mit dem zweiten 3:0 Erfolg des Tages tanzten die Dübener ihre Kreise und freuten sich über Saisonsieg drei und vier.


Bevor die Dommitzscher am 03.02.2018 zum ersten Heimspieltag 2018 einladen, wollen sie eine Woche zuvor (27.02.2018) beim SV Stahl Brandis punkten.

Es spielten: S. Zirm, M. Kralisch, Ch. Schulze, F. Simon, T. Schmidt, S. Simon, J. Füssel, R. Jäkel

 

1 SV Reudnitz II   11 6 25:16 21
2 SV Sachsen Delitzsch 1994   9 7 21:8 20
3 GSVE Delitzsch III   10 7 22:16 20
4 Krostitzer SV II   9 6 19:14 16
5 SV Hohenprießnitz   9 6 19:15 16
6 Dommitzscher SV Grün-Weiß I   11 5 21:22 16
7 SV Stahl Brandis   9 5 17:15 14
8 SV Bad Düben II   11 4 16:23 13
9 L.E. Volleys III (SSR)   9 3 16:19 11
10 TSV Leipzig 76 II   12 1 6:34 3
   

Sparkasse 2017  

sparkasse leipzig logo

   

Auszeichnung 2016  

umweltbewusster sportverein 2016

   

Galerie  

   

Anmelden  

   

Besucher  

9834247
Heute:
Gestern:
Diese Woche:
Letzte Woche:
Diesen Monat:
Letzten Monat:
Gesamt:
2047
5540
33385
9778950
58317
137654
9834247

Your IP: 54.81.76.247
Server Time: 2018-07-16 12:43:27
   
© ALLROUNDER